Was ist systemisches Coaching?

Systemisches Coaching ist ein Beratungsprozess, bei dem eine maßgeschneiderte Lösung für Ihr Anliegen im Vordergrund steht. Ihr Anliegen kann dabei aus dem Spannungsfeld zwischen Beruf, Organisation und Privatleben oder auch nur aus einem dieser Bereiche stammen.

Typische Anwendungsbereiche in denen ich arbeite sind:

  • Persönlichkeitscoaching
  • Karrierecoaching
  • Entscheidungscoaching
  • Führungscoaching
  • Job Skill Coaching
  • Strategiecoaching und Coaching zu Themen aus dem privaten Umfeld.

Ziel ist es, über den Coachingprozess Ihre eigene Lösungsorientierung und Handlungskompetenz zu fördern.

Wichtig: Ich begleite Sie dabei als Partner in einem Dialog unter Experten. 
Sie sind Experte für den Inhalt, während ich als Coach Experte für die Prozessgestaltung bin.

Systemisches Coaching heißt für mich, einen Denkrahmen zu gestalten, in dem es Ihnen möglich wird, neue Lösungen zu entwickeln.

Wenn Sie sich für meine Begleitung entscheiden, dann beginnt eine professionelle Partnerschaft, die dabei hilft, Ihre Probleme zu lösen und Ihre Ziele zu erreichen. Ich freue mich darauf.

Die Rahmenbedingungen

Meine Grundhaltung als systemischer Coach ist gekennzeichnet durch Achtung, Respekt und Wertschätzung gegenüber meinen Kunden.

Mein Fokus im Prozess liegt auf Ressourcen und Kompetenzen sowie auf Ziele und Lösungen und nicht auf Probleme sowie deren Entstehung. In meiner Arbeit mit Ihnen agiere ich ziel- und lösungsorientiert und nicht vergangenheits- und ursachenorientiert.

Meine Haltungsgrundlagen in der Zusammenarbeit sind:

  • Ich vermittele Ihnen und Ihrer Situation gegenüber Wertschätzung
  • Ich höre aktiv und sehr gut zu
  • Ich halte meine eigene Meinung zurück und vermeide Ratschläge
  • Ich stelle kreative Fragen
  • Ich bringe Empathie und Sensibilität ein
  • Ich erkenne Ungesagtes und Verstehe Ihr Innenleben und Ihre Sichtweise
  • Ich behalte komplexe Zusammenhänge im Kopf oder auf dem Papier.

Sie sind für mich Experte für sich und ihre Lebensgestaltung.

Ich rege Sie zur Entdeckung und Nutzung Ihrer eigenen Ressourcen an und unterstütze und begleite Sie dabei. Damit sind und bleiben Sie stets Experte für Ihre Inhalte.

Dies ist die Basis und der entscheidende Faktor für Ihre individuelle Lösungsfindung und Lösungsgestaltung.

Wie arbeite ich?

Durch die Kontaktaufnahme zu mir ist der erste und wichtigste Schritt getan, damit Sie neue Handlungsoptionen und neue gedankliche Spielräume entdecken.

In einem Erstgespräch klären wir, inwieweit ein Coaching für Ihr Anliegen nützlich und hilfreich sein kann und klären die dazu notwendigen Rahmenbedingungen. Zudem haben wir Gelegenheit, uns kennen zu lernen und damit zu prüfen, ob eine gemeinsame vertrauliche Arbeit vorstellbar ist. D.h. wir klären den Rahmen und laufen uns zusammen für das eigentliche Coaching „warm“. 

Wichtig dabei: Meine absolute Verschwiegenheit über die Inhalte des Coachings sichere ich Ihnen zu.

Zum Start und in der ersten Coachingsitzung klären wir Ihre Zielsetzung sowie die Erfolgsindikatoren für den Coaching-Prozess. Danach erfolgt eine Klärungsphase, in der Ihr aktuelles Anliegen lösungsorientiert fokussiert und reflektiert wird. 

Dieser Klärungsprozess fördert neue, alternative Lösungsmöglichkeiten und erhöht Ihre eigenen Wahlmöglichkeiten oder Handlungsoptionen in Bezug auf Ihr Anliegen. 

Am Ende des Gesprächs halten wir konkrete Vereinbarungen und Handlungspläne schriftlich fest und bewerten das Gespräch hinsichtlich des Zielerreichungsgrades und Ihrer persönlichen Zufriedenheit.

Manchmal genügt schon eine einzige Sitzung, um den Prozess zum Erfolg zu führen. Bei komplexeren Herausforderungen führen mehrere Sitzungen zum persönlich angestrebten Ziel. 

Im Führungsbereich und im Teamcoaching begleite ich auch bedarfsbezogen über längere Zeiträume.

 

Mein methodisches Vorgehen

Das Herzstück im Coachingprozess ist die gute Frage und damit der Dialog zwischen Ihnen und mir als Coach. Durch das Stellen ungewöhnlicher oder kreativer Fragen besteht die Chance, aus gewohnten (problemorientierten) Denkkreisläufen auszubrechen und anstehende Situationen aus einer anderen Perspektive zu betrachten, um daraus hilfreiche und effektive Lösungen zu entwickeln.

Einer der wichtigsten Parameter im systemischen Coaching ist Kreativität, sowohl im Umgang mit den Themen, als auch durch die Auswahl der Instrumente und Werkzeuge.

Als klassisch ausgebildeter systemischer Coach nach dem vier Phasen Modell (GROW bzw König / Volmer), verwende ich neben den etablierten und bewährten Coaching-Methoden auch meine eigenen erprobten Tools und Techniken. 

Durch den kreativen Umgang mit der Vielzahl der Möglichkeiten wird eine Vielfalt an Lösungsideen erreicht.

Zum Einsatz kommen zum Beispiel:

  • Systemische Fragetechniken
  • Aufstellungsarbeit
  • Skalierungsläufe
  • Visualisierungen
  • Tetra Lemma
  • Rollenspiele
  • Arbeit mit Bildern
Menü schließen